0

iPod/iPhone Hörbücher

Posted by Thorsten on 17. Februar 2010 in iPhone, linux, Ubuntu |

Unter meinem iPod touch bzw. jetzt dem iPhone gibt es eine praktische Funktionalität Hörbücher abzuspielen und beim ausschalten des Gerätes die Position zu merken.

Durch meine Reisetätigkeit bin ich ein ziemlicher Hörbuchfan geworden, deshalb hier ein kleines HowTo zum erzeugen von Hörbuchdateien für iPods bzw. iPhones.

Um diese Funktionalität allerdings nutzen zu können müssen die CDs des Hörbuchs erst in das richtige Format übertragen werden und leider macht auch iTunes nur AAC Dateien daraus und nicht die Benötigte .m4b Datei.

Erst wenn man eine .m4b Datei anschließend auf das iPhone aufspielt findet man unter der iPod Funktion -> Hörbuch die entsprechenden Soundtracks.

Unter Linux kann man sich mit Hilfe von 3 Tools aus dem Ubuntu Repository weiterhelfen:

mp3wrap – zusammenführen mehrerer MP3s
mplayer – umwandeln in PCM
faac
– zum erzeugen der eigentlichen m4b Datei

Den kompletten Artikel unter „Read more“ weiterlesen…

Wichtig ist beim zusammenführen erstmal das der .mp3 Dateiname in irgendeiner Form aufsteigend ist, damit die Ausgabedatei eben in der richtigen Reihenfolge zusammengeführt wird:

# mp3wrap cdX.mp3 hoerbuchX.mp3

Das X steht hier für die CD Nummer. Anschließend muss man die verschmolzenen Tracks in das PCM-Format überführen. Vorsicht, das kostet deutlich mehr Speicherplatz als .mp3:

# mplayer -vc null -vo null -ao pcm:nowaveheader:fast:file=discX.pcm hoerbuchX.mp3

MPlayer gibt uns anschließend noch die Konvertierungsdaten der erzeugten PCMs aus. Das sieht dann irgendwie so aus:

AO: [pulse] 44100Hz 2ch s16le (2 bytes per sample)

Im dritten Schritt brauchen wir diese Daten die uns MPlayer so bereitwillig gegeben hat und bauen sie dementsprechend in den Befehl mit ein. Ausserdem können wir den oder die Tag der AAC Datei anpassen welche zusätzliche Informationen enthält:

faac -R 44100 -B 16 -C 2 -X -w -q 80 \
 --artist "DerAutor" --album "titel" --title "titel" --track "XYZ" \
 --genre "Hörbuch" --year "jahr" \
 -o Hoerbuchname.m4b discX.pcm

Alle diese Schritte wurden von „narrowtux“ in einem Bashskript zusammengefasst welches auf Launchpad zur Verfügung steht. Diese lässt sich praktischerweise auch unter dem Homeverzeichnis:

~/gnome2/nautilus-scripts

platzieren was dazu führt das man in Nautilus nur noch mit einem Rechtsklick das Skript starten kann. Super Sache!

Für Windows User gibt es die ein oder andere Freeware die es auch ermöglicht diese Schritte in einer Oberfläche zusammenzufassen. Das Tool was ich hierfür in einer VM ab und zu benutze nennt sich MP3 Audio Book Converter und ist frei verfügbar.

Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Copyright © 2009-2017 linux-voodoo.de All rights reserved.
This site is using the Desk Mess Mirrored theme, v2.4, from BuyNowShop.com.