1

ESXi 4 Update 1 auf USB Stick

Posted by Thorsten on 26. März 2010 in Allgemein, linux, Virtualisierung, VMWare |

Einen ESXi auf einen USB Stick zu bekommen geht auf zwei Möglichkeiten recht einfach.

Für die erste Möglichkeit ist es praktisch ein Ubuntu auf dem Rechner zu haben 😉 . Denn dann hat man alle nötigen Tools bereits mit dem OS ausgeliefert. Es gibt diese Möglichkeit auch mit Windows, allerdings brauche ich hier mal wieder zusätzliche Tools.

Für die zweite Möglichkeit reicht es VMware Player / Workstation oder ähnliches auf seinem Rechner installiert zu haben. Dann ist es sogar noch einfach. Siehe zweiter Abschnitt dieses HowTo’s. Auf jeden Fall braucht man das .iso von VMware welches den ESXi enthält. Lizenzkey bekommt man für die Grundfunktionalitäten der Virtualisierung auf Kosten einer validen e-mail.

Man besorgt sich bei VMware.com also das .iso der ESXi installation die man auf den USB Stick installieren möchte. Das wäre zum Zeitpunkt des schreibens dieses Artikels: VMware-VMvisor-Installer-4.0.0.Update01-208167.x86_64.iso

Dieses .ISO mounte ich mir in Ubuntu folgendermaßen:

sudo mkdir /mnt/isomount
sudo mount -o loop,ro /<pfadzumiso>/VMware-VMvisor-Installer-4.0.0.Update01-208167.x86_64.iso /mnt/isomount

Anschließend holt man sich die Datei image.tgz aus dem gemounteten ISO und entpackt diese:

cp /mnt/isomount/image.tgz /tmp
cd /tmp
tar -xzvf /tmp/image.tgz

Anschließend holt man sich hier die Datei VMware-VMvisor-big-208167-x86_64.dd.bz2 aus dem ausgepackten usr Verzeichnis und entpackt auch diese:

mv usr/lib/vmware/installer/VMware-VMvisor-big-208167-x86_64.dd.bz2 .
tar -xjvf VMware-VMvisor-big-208167-x86_64.dd.bz2

um anschließend die .dd Datei zu erhalten. Das wollten wir erreichen. Nun kann ich den Inhalt dieser Datei mit dem dd Tool auf einen eingesteckten USB Stick übertragen. Achtung, hier bitte den richtigen Devicenamen des USB Sticks verwenden! Das könnte dann folgendermaßen aussehen:

dd if=/tmp/VMware-VMvisor-big-208167-x86_64.dd of=/media/USBstick/

Ab jetzt kann ich meinen ESXi von dem Stick booten. War das schwierig? Eigentlich nicht… 😉

Die zweite Möglichkeit ist eigentlich noch einfacher. Das .ISO entweder als CD brennen, davon booten und den USB Stick an den Rechner verbinden um darauf zu installieren.

Oder wie ich mit der Workstation in eine neue VM einbinden. Diese VM konfiguriere ich als RedHat System mit zwei CPUs und mind. 2 gig RAM. Ausserdem füge ich ihr natürlich gleich die USB Device hinzu und verbinde es mit der VM wenn diese startet.

Anschließend startet der Installer:

Nachdem diese Auswahl getroffen ist warten wir noch VIIIIEEEELLLLEEEE Punkte ab:

Wir erwarten den ESXi schon voller Vorfreude:

Anschließend werden wir noch auf die Eula hingewießen, mit F11 geht es weiter und wir können den USB Stick für die Installation auswählen:

Und dann geht die Installation endlich los:

Nach erfolgreicher Installation darf das System noch einmal rebooten und anschließend kann man über den vSphere Client den Lizenzkey einspielen.

Bei dem Zielrechner der als ESXi Maschine dienen soll kann man diesen Stick anschließend von USB booten. Nett dabei ist auch das man nach vollständigem Booten von USB den Stick sogar abziehen kann. Der VMware Kernel arbeitet hier nur noch im Memory und braucht seine Konfigurationsdaten nicht mehr.

Schlagwörter: , , ,

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Copyright © 2009-2017 linux-voodoo.de All rights reserved.
This site is using the Desk Mess Mirrored theme, v2.4, from BuyNowShop.com.