0

Synology: HyperBackup Bandbreitenbegrenzung

Posted by Thorsten on 1. Januar 2018 in Allgemein |

Für eine externe Datensicherung meiner wichtigsten Daten sichere ich von meiner Synology über HyperBackup auf eine zweite Synology Diskstation.

Nun ist meine Internetbandbreite nicht allzu hoch, gerade was den Upload betrifft, und HyperBackup nutzt sogleich die komplette Upload Bandbreite wenn es die Sicherung durchführt. Egal ob initiales Backup oder Differentielles Backup später möchte ich hier nicht meine komplette Bandbreite opfern.

Bei der Diskstation gibt es unter:

Systemsteuerung -> Netzwerk -> Datenfluss-Steuerung

die Möglichkeit die Bandbreite für eine Vielzahl von Diensten bzw. auf Portebene ein zu grenzen.

Hier sind auch vordefinierte Dienste wie „HyperBackup“ hinterlegt. Meiner Erfahrung nach funktioniert aber zumindest die Defaultregel für HyperBackup nicht.

Wenn man die Bandbreite einschränken möchte legt man sich eine Custom Regel an.

Wir gehen auf „Erstellen“ und wählen eine „Benutzerdefinierte“ Regel. Bei Typ kann man auf „Port des Zielordners“ wechseln. Hier finde ich die deutsche Übersetzung etwas irreführend. Man definiert hier tatsächlich den Zielport den HyperBackup nutzt.

In meinem Fall spreche ich eine Diskstation auf Zielseite auf Port 24781 an welche dann intern weitergeleitet wird. Exemplarisch habe ich hier auch mal den Defaultport 6281 hinterlegt. Bei mehreren Ports können diese mit Kommas separiert angegeben werden.

Anschließend bestätigt man und kann im vorhergehenden Dialog noch die garantierte und maximale Bandbreite eintragen.

Sobald man OK drück bitte noch unbedingt auf „sichern“ gehen.

Die Änderungen werden sofort umgesetzt!

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Copyright © 2009-2018 linux-voodoo.de All rights reserved.
This site is using the Desk Mess Mirrored theme, v2.4, from BuyNowShop.com.