0

Ubuntu upgrade -> Lucyd

Posted by Thorsten on 10. Mai 2010 in Allgemein, linux, Ubuntu, Virtualisierung, VMWare |

Wie schon mehrfach auf dem Ubuntu Planeten und auch hier im Blog zu lesen war ist die neue Version Ubuntu 10.04 release worden. Bereits vor 1 1/2 Wochen.

Allerdings bin ich nie jemand der gleich am Releasetag die neueste Version auf dem Rechner haben muss. Ich warte lieber ein paar Tage ab, kontrolliere hier und da die Foren mit was sich Leute mit ähnliche Konfiguration oder Software herumschlagen und starte dann mein Upgrade.

Da ich das System produktiv nutze bin ich darauf angewiesen das auch alles wieder funktioniert und gerade bei Upgrades ist das auch nicht immer selbstverständlich.

Tja lange rede kurzer Sinn, am Wochenende von Samstag auf Sonntag hab ich zuhause mit meiner kleinen 1000der Leitung mein Upgrade eingeläutet nach einem gescheiten Backup meiner wichtigen Daten und Konfigurationsdateien.

Und was soll man sagen. Es hat alles auf Anhieb funktioniert. Ich war mal wieder sehr angenehm überrascht als ich nach einem neu kompilieren der Module für VirtualBox und VMware Workstation einwandfrei diese starten konnte und auch sonst keinerlei Probleme bei diesem Upgrade hatte.

Beim ersten Start der VMware Workstation fängt er von alleine an das Kernel Modul zu kompilieren. Bei VirtualBox kommt ein Popup hoch:

Wenn man genau ließt steht dort auch die Lösung:

$ sudo /etc/init.d/vboxdrv setup

das Modul wird kompiliert und alles läuft wieder.

So wünscht man sich das doch. 🙂

Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Copyright © 2009-2017 linux-voodoo.de All rights reserved.
This site is using the Desk Mess Mirrored theme, v2.4, from BuyNowShop.com.