0

ESXi 5.5: logs auf non-persistent storage

Posted by Thorsten on 14. November 2013 in Allgemein, Virtualisierung, VMWare |

Nach der Neuinstallation zweier ESXi 5.5 Hosts erscheint auf der Summary Seite des Hosts folgende Warnung:

System log on host <hostname> are stored on non-persistent storage

Die Partition auf die ich installieren möchte ist 5 GB groß, also eigentlich reichlich Platz für den ESXi. Allerdings hat er von diesen 5 GB nur ca. 800 MB Platz formatiert und belegt, der restliche Platz ist noch immer unformatiert. Der Parameter für die System Logs steht auf „scratch“ was bedeutet das die Logs nur zur Laufzeit des ESXi im RAM gehalten werden:

scratch Partition ESXi

Auf dem ESXi Host kann man im WebClient unter Related Objects -> Datastores die zur Verfügung stehenden Datastores anschauen. Hier findet man auch den „Add Storage“ Wizard. Darüber lassen sich die restlichen ca. 4,2 GB mit VMFS formatieren als lokal Storage.

Anschließend kann man die Logs über die „Advanced System Settings“ auf dieses VMFS legen und die Warnung erscheint nicht mehr.

Vorgehensweise:

1. Formatieren des restlichen lokalen Platzes als VMFS und erstellen eines Ordners auf diesem Datastore, Beispiel „logdir“ über den Datastore Browser:

Datastore Browser

2. Ändern des Parameters „Syslog.global.logDir“ in den Advanced System Settings des ESXi. Pfad im Webclient:

ESXi Host markieren -> Manage -> Settings -> Advanced System Settings

Syslog.global.logDir

Für einen Datastore mit Ordnerpfad gilt die Syntax:

 [Datastorname]/Ordnername

Anschließend benötigt es einen ESXi reboot. Damit werden die Logs persistent auf das VMFS geschrieben und die Meldung im ESXi Summary verschwindet.

Verfügbarer VMware KB Artikel: 2032823

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Copyright © 2009-2017 linux-voodoo.de All rights reserved.
This site is using the Desk Mess Mirrored theme, v2.4, from BuyNowShop.com.